Veröffentlicht in Apps, Internet, Ipad, Video

Erklärfilme mit QR-Codes Online und Offline mit dem iPad starten

QR-Codes sind ein beliebtes Mittel, um weiterführende Informationen ohne lästiges Eintippen weitergeben zu können. Mit der iPad Kamera nimmt man das Schwarz/Weiß Muster in den Sucher und bekommt sofort einen Link, normalerweise zu einer Website, eingeblendet. Wenn man aber nun Offline bleiben möchte, und seine Informationen nur auf dem Gerät oder im internen Netzwerk gespeichert haben will? – Auch dafür gibt es Lösungen, die ich hier beschreiben werde:

QR-Codes erstellen

Zunächst benötigt man einen Generator, der einen Link in Code umwandelt. Es gibt etliche Online Werkzeuge dafür, die sich im Browser leicht bedienen lassen, z.B.:

https://www.qrcode-generator.de

https://www.qrcode-monkey.com/de

Es geht aber auch mit iPad Boardmitteln. Entweder mit speziellen Apps oder mit der Kurzbefehle App.

https://apps.apple.com/de/app/kurzbefehle/id915249334#?platform=ipad

Hier erstellt man einen neuen Kurzbefehl und fügt die Funktionen „QR-Code generieren“ und „Übersicht“ hinzu.

Ein YouTube Video öffnen

Dazu muss man nur die URL, also die Adresse des YouTube Videos kopieren und als Text in den QR-Code Generator geben.

Kleiner Tipp: Man kann die Videos auf „nicht gelistet“ stellen und trotzdem einen Link zum Teilen abrufen. Dann sind die Videos nicht über eine Suchmaschine auffindbar sondern nur über den besagten Link. Bei „privat“ eingestellten Videos muss sich der Zuschauer bei YouTube anmelden, bei „nicht gelistet“ nicht.

Ein lokales Video im Netzwerk öffnen

Hier liegen die Dateien in einer Netzwerkfreigabe oder auf einem NAS (Network Attached Storage). Dort haben sie eine eindeutige Adresse. Diese beginnt meist mit der IP Adresse oder mit dem Freigabenamen.

Mit dieser Adresse baut man sich wieder einen QR-Code wie oben beschrieben. Mit der iPad Kamera lässt sich das Video nun direkt aufrufen, wenn sich das Gerät im selben Netzwerk befindet und auf die Freigabe zugreifen darf.

Ein lokales Video direkt auf dem iPad öffnen

Hier muss man einen Trick mit den sogenannten X-Callback URLs anwenden, damit der QR-Code Link direkt eine Datei auf dem iPad öffnen kann. Wie man diese X-Callback Links anwenden kann habe ich bereits in einem Artikel HIER beschrieben.

Ich verknüpfe das gleich mit meinem interaktiven Video, welches ich mit Keynote erstellt habe, wie ich es HIER beschrieben habe.

Dazu baue ich einen Kurzbefehl, der die Keynote mit dem Video öffnet und sofort startet.

Der Weg geht jetzt so:

Die X-Callback URL öffnet einen Kurzbefehl, dieser öffnet die Keynote mit dem interaktiven Video und spielt sie sofort ab.

Allgemein ist die X-Callback URL so aufgebaut:

shortcuts://x-callback-url/run-shortcut?name=name

In meinem Fall sieht die URL so aus:

shortcuts://x-callback-url/run-shortcut?name=Schwimmen

Daraus erstelle ich mir mit einem QR-Code Generator einen Code und kann nun das Video auf meinem iPad starten.

Wie kann ich das einsetzen?

In der Schule lassen sich so zum Beispiel Selbstlernmaterialien in der Lerntheke mit einem Erklärvideo beschreiben. Die QR-Codes kleben dabei direkt am Regal oder an der Lernkiste und geben so zusätzliche Hinweise.

Im Kollegium kann das auch hilfreich sein. Eine Erklärung am Beamer, welches Kabel, man wo anstecken muss als Erklärvideo direkt vor Ort. Und vieles mehr!

Ein Kommentar zu „Erklärfilme mit QR-Codes Online und Offline mit dem iPad starten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.