Veröffentlicht in Apps, Ipad

Sprechender Setzkasten Wort-Zauberer

Mit dem Wort-Zauberer macht es unheimlich Spaß, zu Beginn des Lese-Lern-Prozesses, Buchstaben zu Wörtern zusammenzubasteln. Jeder Buchstabe „spricht“, wird beim Antippen vorgelesen. Setzt man sie zu einer Silbe, einem Wort zusammen, so wird das Wort vorgelesen. Neben freiem Ausprobieren und einigen eingebauten Abschreibübungen lassen sich auch eigene Wortlisten erstellen. Wie das geht, zeige ich im Video.

Mehr Lesen und Kommentare…

Veröffentlicht in Apps, Ipad

Rechnungen mit Selbstkontrolle auf dem iPad

Ein Vorteil beim Einsatz elektronischer Lernmittel ist das unmittelbare Feedback. So kann der Schüler sofort erkennen, ob er auf dem richtigen Weg ist, oder ob er nochmal nachdenken muss. Mit der Tabellen-Kalkulation „Numbers“ auf dem iPad lassen sich so Rechnen-Arbeitsblätter erstellen, die eine Selbstkontrolle eingebaut haben. Wie‘s geht, zeige ich im Video.

Mehr Lesen und Kommentare…

Veröffentlicht in Apps, Ipad

Bilder transparent zuschneiden

Bei der Arbeit mit Fotos in Arbeitsblättern möchte man oft den Hintergrund von Objekten entfernen, damit das Wesentliche noch besser zur Geltung kommt. Auf dem iPad gibt es inzwischen sehr professionelle Apps, wie Affinity Photo, Photoshop Mix oder Pixelmator, die Auswahl Werkzeuge mitbringen. Für einfache Aufgaben genügt aber auch eine Funktion in der App „Pages“

Mehr Lesen und Kommentare…

Veröffentlicht in Apps, Ipad

Silben mit zwei Farben auf dem iPad

Lesetexte mit zweifarbiger Silbenkennzeichnung eignen sich in der Förderschule sehr gut zur Unterstützung von Schülern, die noch am Anfang des Lese-Lern-Prozesses stehen. Am Computer gibt es ja ein paar Programme, die das Einfärben der Silben automatisch übernehmen. Auf dem iPad fehlt so eine Funktion leider noch. Wie man trotzdem einigermaßen zügig zu zweifarbigen Silbentexten kommen kann, zeige ich im Video.
Mehr Lesen und Kommentare…

Veröffentlicht in Apps, Ipad

Ablenkungsfrei schreiben mit Markdown

Textverarbeitung auf dem iPad ist inzwischen kein Problem mehr. Apple bietet mit Pages eine hervorragende App und auch Microsoft hat seit etwa einem Jahr eine voll funktionsfähige Word Version im AppStore. Daneben gibt es aber noch eine moderne Methode, vor allem, wenn man längere Texte verfassen will: Die Benutzung eines „Markdown“ Editors. Hier trennt man Inhalt und Gestaltung. So kann man sich auf die Struktur des Textes konzentrieren und das Ergebnis am Ende in alle erdenklichen Formate exportieren.
Mehr Lesen und Kommentare…

Veröffentlicht in Apps, Ipad

Geocaching mit dem iPad

Geocaching ist eine Schnitzeljagd mit GPS Koordinaten in der Natur. An den Zielorten auf der ganzen Welt sind kleine Plastikdosen mit Schätzen, wie Spielzeugautos oder Legofiguren, versteckt. Diese Schätze kann man „traden“, also mit neuen Schätzen austauschen oder sich einfach in ein Logbuch eintragen. Das iPad kann man mit verschiedenen Apps auch für diese Schatzsuche nutzen. Mit geeigneten Karten Apps kann man auch gut das Verständnis für das Lesen von Karten und für die Orientierung in der Umwelt üben.

Mehr Lesen und Kommentare…

Veröffentlicht in Apps, Ipad, Zubehör

Geld wechseln mit OSMO

OSMO stellt verschiedene Lernmaterialien her, mit denen man mit realen Objekten mit dem iPad als Lernkontrolle spielen kann. Dabei werden die Lernaktivitäten von der iPad Kamera gefilmt. Auf dem Bildschirm erhält man dann die Rückmeldung, ob eine Aufgabe richtig gelöst wurde. Mit dem Lernset „Pizza und Co.“ lassen sich so Geldwechsel Aufgaben durchspielen.

Mehr Lesen und Kommentare…