Veröffentlicht in Internet, Technik, Unterricht, Video

Andreas Engl berichtet über BigBlueButton im Edufunk

In der neuesten Folge des stets zu empfehlenden Podcasts EduFunk berichtet der fabelhafte Andreas Engl über seine Installation der Open Source Videokonferenz Software BigBlueButton. Wenn unsereins noch über digitale Lösungen nachdenkt, hat diese Andreas meist schon selber nachgebaut und installiert.
Hören kann man das Gespräch über alle gängigen Podcast Anbieter, wie Spotify oder Apple Podcast, oder über die Webseite von Edufunk.

https://www.edufunk.eu/podcast/episode/1c2f0e4e/mehr-als-nur-ein-blauer-knopf-was-ist-eigentlich-bigbluebutton?lang=de

https://podcasts.apple.com/de/podcast/mehr-als-nur-ein-blauer-knopf-was-ist-eigentlich-bigbluebutton/id1477004603?i=1000505039850

Wer mehr von Andreas erfahren will, der kann auch mal auf seinem Blog vorbei schauen.

https://www.englszungen.de

Veröffentlicht in COVID19, Internet, Unterricht, Video, WebApp

Mensch ärgere Dich nicht in der Videokonferenz spielen – mit Keynote

Damit Videokonferenzen nicht nur aus passivem Zuschauen besteht, kann man kollaborative Elemente einbauen. In dem Beispiel zeige ich, wie man das Brettspiel „Mensch ärgere Dich nicht!“ mit einer freigegeben Präsentation spielen kann. Jeder Spieler kann seine Figuren tatsächlich selber bewegen und sieht die Züge der Mitspieler. Diese Lösung funktioniert auch auf anderen Systemen, wie PowerPoint (in Microsoft 365) oder mit Google Präsentationen. Dabei muss die Software nicht auf den Geräten installiert sein oder ein Konto für jeden eröffnet werden. Alles läuft als WebApp im Browser ab.
Das Spiel ist auch nur ein Beispiel. Es lassen sich noch viele andere Aktivitäten ausdenken, wie Zuordnungsaufgaben, Beschriftungen, Montagsmaler, …

Veröffentlicht in COVID19, Internet, Unterricht, WebApp

Auf einen Link – Beispiele für den Fernunterricht, auch für die Förderschule geeignet

In dieser Pinnwand sind einige ausgewählte Beispiele gesammelt und kurz erklärt, die auf einfache Weise, „Mit einem Link“, an Schülerinnen und Schüler weitergegeben werden können. Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten. Vielleicht helfen aber die kurzen Erläuterungen einigen Kolleginnen und Kollegen, die auf der Suche nach geeigneten Tools für den digitalen Fernunterricht sind und noch nicht so viele Erfahrungen gesammelt haben. Die meisten Beispiele können natürlich nicht kommentarlos übermittelt werden. Hierzu empfiehlt es sich, die Aufgaben in persönlichen Gesprächen mit den Schülern zu erläutern oder sie über eine Videokonferenz gemeinsam umzusetzen. Wenn jemand noch interessante Beispiele kennt, kann sie in dem kollaborativen Padlet gerne eintragen.

Hier geht es zur Pinnwand:

https://de.padlet.com/ROB_FS_Obb/auf_einen_link

Made with Padlet
Veröffentlicht in Hardware, Internet, Lernprogramme, Unterricht, Zubehör

Die MoodleBox auf dem Raspberry Pi installieren

Mit der Lernplattform Moodle kann man in Lernkursen interaktive Aufgaben für seine Schüler erstellen. Die bayrische Lernplattform mebis basiert zum Beispiel auch auf Moodle. Mit der MoodleBox ist es möglich, so eine Lernumgebung auf einem Raspberry Pi Einplatinen Computer zu installieren. Dieser kann dann sein eigenes WLAN Netz aufbauen und man kann unabhängig von anderen Netzwerken mit mobilen Endgeräten auf die Lerninhalte zugreifen. Das Einrichten so einer MoodleBox dauert höchstens 15 Minuten. Wie es geht, zeige ich im Video.

https://moodlebox.net/de/
https://www.raspberrypi.org
https://www.balena.io/etcher/
https://lernsachen.blog/2019/10/19/das-internet-in-der-box-auch-offline-die-moodlebox/

Veröffentlicht in Apps, Deutsch, Internet, Ipad, Unterricht, WebApp

Audio in Lernplattformen wie Mebis mit dem iPad verwenden

Gesprochene Audioinhalte können gerade für Schülerinnen und Schüler mit Leseschwierigkeiten eine Hilfe sein um Inhalte multimedial erfahren und austauschen zu können. Auch als Feedback und zur asynchronen Kommunikation empfiehlt sich das Anbieten von Sprachaufnahmen. Hier kann es zu Problemen kommen, da nicht alle Browser und Systeme Audiodateien auf gleiche Weise verarbeiten. Oft kommt auf Plattformen wie Padlet oder Mebis ein Standard namens WebRTC zum Einsatz, der z. B. auf dem iPad Schwierigkeiten macht. Das bedeutet, dass ein mit dem Computer erstellter Lernkurs mit Audioinhalten von Schülern, die ein Tablet benutzen nicht benutzt werden kann. Im Video zeige ich, welche Möglichkeiten man trotzdem hat und was beachtet werden muss.

Veröffentlicht in Internet, Lehrmittel, Unterricht, WebApp

Digitale Lernplattformen nutzen: Beispiel Mebis (Moodle)

Eine Digitale Lernplattform bietet erweiterte Möglichkeiten Unterricht digital zu gestalten. Mit dem Einrichten von Kursen können Inhalte, Aufgaben, Feedback und Kollaboration zwischen den Lernenden angeboten werden. Bayrischen Lehrkräften steht hierfür die Plattform Mebis zur Verfügung. Diese basiert auf der OpenSource Software Moodle. Wie man so ein Moodle auf einem Raspberry Pi einrichtet, habe ich HIER beschrieben. Im folgenden Artikel erkläre ich Schritt für Schritt, wie man einen Kurs für seine Klasse in Mebis (Moodle) einrichtet und welche Materialien und Aktivitäten sich zu Beginn anbieten:

Weiterlesen…

Veröffentlicht in Internet, Unterricht, WebApp

Kollaborative Digitale Tools

Neben asynchronen Lernangeboten, wie Erklärvideos, Lernprogramme oder Arbeitsblätter können auch synchrone Lernangebote digital gestaltet. werden. Kollaborativ bedeutet dann im virtuellen Raum, dass mehrere Personen gleichzeitig am Lernobjekt arbeiten können. Also nicht nacheinander, wie zum Beispiel in einem Chat, sondern in „Echt-Zeit“ simultan.

Ich liste hier einige Beispiele aus folgenden Bereichen auf:

Texte, Webseiten, Whiteboards, Projektmanagement, Musik

Weiterlesen…

Veröffentlicht in COVID19, Internet, Unterricht, Video

Video Konferenzen mit MS Teams mit Beispielen

MS Teams kann als Standalone Version oder in Verbindung mit Microsoft 365 sehr gut für Videokonferenzen eingesetzt werden. Dabei gibt es sogar die Möglichkeit, Personen einzuladen, die weder die Software installiert haben, noch bei Microsoft angemeldet sind. In diesem Video beschreibt Andreas Rutz, Studienrat im Förderschuldienst, wie er MS Teams mit seinen Schülern an einem Förderzentrum geistige Entwicklung einsetzt.

„Video Konferenzen mit MS Teams mit Beispielen“ weiterlesen
Veröffentlicht in COVID19, Fortbildung, Internet, Ipad, Unterricht

Test: Videoübertragung mit OSMO Projector und MS Teams auf dem iPad

Die Projektor Lösung von OSMO habe ich ja schon in einem früheren Beitrag vorgestellt. Jetzt hatte ich Gelegenheit, dies einmal live zu testen. Die OSMO App dient zur wechselnden Darstellung der Lehrkraft und des Schreibtisches. Im Hintergrund läuft MS Teams, damit ist die Liveübertragung des gesamten Bildschirms des iPads (Mirroring) möglich. Mit MS Teams können auch Videobesprechungen mit Personen geführt werden, die als Gast, nur per Email eingeladen wurden.

Veröffentlicht in Basics, Hardware, Lernprogramme, Unterricht

Das Internet in der Box – Auch Offline! Die MoodleBox

Beim Einsatz digitaler Geräte in einer Lernumgebung stellt sich immer wieder die Frage, wie benötigte Materialien, Anleitungen und Aufgaben organisiert werden. Besteht Internet? WLAN? Individuelle Benutzer Anmeldung? Eine Netzwerk Freigabe? Leider ist der Ausbau der digitalen Netzwerk-Infrastruktur noch nicht so weit vorangeschritten, dass jedes Klassenzimmer, bzw. Lernort mit einer zuverlässigen Anbindung versorgt ist. Einen Ausweg kann die MoodleBox bieten. Basierend auf einem Raspberry Pi und Hardwarekosten von ca. 60€ lässt sich eine interaktive, multimediale Lernumgebung erstellen, die sowohl offline, wie online funktioniert.

„Das Internet in der Box – Auch Offline! Die MoodleBox“ weiterlesen